Folge 202Vor der Wahl in Sachsen-Anhalt

Vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat sich einmal mehr gezeigt: Politik im Osten funktioniert anders. Warum sind AfD und der konservative Rand der CDU dort so viel stärker als im alten Westen der Republik? Und wie gehen die Parteien auf Bundesebene damit um?

04.06.2021

Die Spitzenkandidaten ihrer Parteien für die Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt, Eva von Angern (l-r, Die Linke), Cornelia Lüddemann (Bündnis 90/Die Grünen), Katja Pähle (SPD), Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident des Landes, Lydia Hüskens (FDP) und Oliver Kirchner (AfD) sitzen im Studio der MDR-Wahl-Arena im MDR-Landesfunkhaus.
In der Überzahl: Gleich vier Frauen treten gegen Reiner Haseloff in Sachsen-Anhalt an. (picture alliance / dpa / Klaus-Dietmar Gabbert)
Im neuen Politikpodcast haben sich Nadine Lindner, Jürgen König und Stephan Detjen aus dem Deutschlandfunk-Hauptstadtstudio einen Gast aus Sachsen-Anhalt eingeladen: der Buchhändler Raimund Müller erzählt, wie er die politische Stimmung in Halle erlebt.
Wir freuen uns über Ihre Meinungen: Wenn Sie möchten, können Sie uns entweder eine E-Mail schreiben oder mit der Diktiergerätfunktion Ihres Smartphones eine kurze Sprachnachricht aufnehmen und per E-Mail politikpodcast@deutschlandfunk.de senden.
Auf Twitter finden Sie das Hauptstadtstudio unter @dlf_Berlin.