Montag, 15. April 2024

Feierliche Zeremonie
Frankreich nimmt Freiheit zur Abtreibung offiziell in Verfassung auf

In Frankreich ist das Recht auf Abtreibung im Rahmen einer öffentlichen Zeremonie offiziell in die Verfassung aufgenommen worden.

08.03.2024
    Paris: Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, spricht während einer Zeremonie zur Verankerung des Rechts auf Abtreibung in der französischen Verfassung am Internationalen Frauentag auf dem Place Vendome.
    Frankreichs Präsident Marcron spricht während einer Zeremonie zur Verankerung des Rechts auf Abtreibung in der französischen Verfassung. (Gonzalo Fuentes / Reuters Pool / AP / / Gonzalo Fuentes)
    Besiegelt wurde die Verfassungsänderung mit einer historischen Druckerpresse aus dem 19. Jahrhundert. Frankreich ist das erste Land weltweit, das solch eine Regelung einführt. Präsident Macron bekräftigte den Wunsch, das Recht auf Abtreibung auch in die Charta der Grundrechte der Europäischen Union aufzunehmen. Anlässlich des Internationalen Frauentages erinnerte Macron zudem an Menschen, die sich in Frankreich für Gleichberechtigung eingesetzt haben.
    Beide Parlamentskammern hatten zu Wochenbeginn mit überwältigender Mehrheit dafür gestimmt, dem Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch Verfassungsrang einzuräumen. Auch viele konservative Abgeordnete sprachen sich für das Vorhaben aus.
    Diese Nachricht wurde am 08.03.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.