Samstag, 20. April 2024

Archiv


Gorleben, Asse und Co.

Der deutsche Atomausstieg ist beschlossene Sache, doch noch ist unklar, was mit dem radioaktiven Abfällen geschehen soll.

Christel Blanke im Gespräch mit Theo Geers | 11.11.2011
    Gegen das niedersächsische Gorleben gibt es seit über 30 Jahren Widerstand von Anwohnern und Umweltschützern. Zudem gibt es Zweifel an der geologischen Eignung. Noch ist offen, ob der Salzstock dauerhaft genutzt werden kann. Eine ergebnisoffene bundesweite Suche nach einem Endlager soll nun eine Lösung bringen.

    Den vollständigen Beitrag können Sie mindestens bis April 2012 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

    Weiterführende Links:
    Themenportal Zukunft der Energie
    Erneuerbare Energie (Themenportal)