Freitag, 01. März 2024

Verfassungsschutz
Haldenwang: "Anschlagsgefahr so hoch wie seit langem nicht mehr"

Der Verfassungsschutz warnt angesichts des Kriegs im Nahen Osten vor einer akuten Gefahr islamistischer Anschläge in Deutschland.

29.11.2023
    Berlin: Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, spricht auf einer Pressekonferenz
    Verfassungsschutz Haldenwang erklärte, islamistische Terrorgruppen würden vermehrt zu Attentaten aufrufen. (Christoph Soeder/dpa)
    Das Risiko habe eine neue Qualität erreicht, erklärte Verfassungsschutzpräsident Haldenwangin Berlin. Die Gefahr sei real und so hoch wie seit langem nicht mehr. Er versicherte, seine Behörde arbeite mit Hochdruck daran, potenzielle Planungen gegen die Sicherheit von Juden, israelischen Einrichtungen und Großveranstaltungen zu durchkreuzen.
    Haldenwang zufolge gibt es im dschihadistischen Spektrum Aufrufe zu Attentaten und ein Andocken der Terrorgruppen Al-Qaida und IS an den Nahostkonflikt. Die Gefahrenlage treffe nun auf hoch emotionalisierte Personen. Dies könne zur Radikalisierung von allein handelnden Tätern führen.
    Diese Nachricht wurde am 29.11.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.