Archiv

HaushaltDer Sport erhält 15 Millionen Euro mehr

In der sogenannten Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2015 gab es mit 15 Millionen Euro einen kräftigen Nachschlag für die Sportförderung.

Von Tom Mustroph | 13.11.2014

Die Fassade des Bundesfinanzministeriums an der Berliner Wilhelmstraße
Ein großer Teil der Erhöhung fließt mit 5,82 Millionen Euro in die Bezahlung der Trainer. 1,5 Millionen werden zusätzlich zur Olympiavorbereitung aufgebracht. Eine weitere Million geht global an die Sportverbände.
Weniger überraschend als diese Zahlen war die Erhöhung der Mittel für die Nationale Anti-Doping Agentur NADA um 1,75 Millionen. Das neue Reglement der WADA, der Welt-Anti-Doping-Agentur, sieht vor, dass die nationalen Agenturen die Kontrollhoheit in ihren Ländern übernehmen. Mehr Tests kosten mehr Geld. Das gibt es nun.
Der Behindertensport erfährt eine Streicheleinheit. Die aktuelle Erhöhung um 400.000 Euro kompensiert zu großen Teilen die zuvor verhängten Kürzungen.
Der Deutsche Olympische Sportbund DOSB begrüßte naturgemäß die Erhöhung. Auf die Verwerfungen im Sport insgesamt weist die Tatsache hin, dass das Jahreseinkommen manches Profis des FC Bayern München nur knapp unterhalb der Erhöhungen für den gesamten Sport liegt.