Donnerstag, 18. August 2022

Archiv

Heidelberg und Leipzig
Künstlerinnenpreis und Musikwettbewerb

Sich um den kompositorischen Nachwuchs zu kümmern, ist für den Deutschlandfunk ebenso Herzensanliegen wie Auftrag mit Tradition. Heute gilt die Aufmerksamkeit der aktuellen Heidelberger Künstlerinnenpreisträgerin Ying Wang sowie Elias Jurgschat, der im Rahmen des Deutschen Musikwettbewerbs 2017 den Preis des Deutschlandfunks gewann.

Am Mikrofon: Egbert Hiller und Martina Brandorff | 07.05.2017

    Leider liegt für dieses Bild keine Bildbeschreibung vor
    Preisträgerin in Heidelberg: die Komponistin Ying Wang. (Bild: Paul Feuersänger)
    Seit 30 Jahren fördert der Heidelberger Künstlerinnenpreis das kompositorische Schaffen von Frauen aus aller Welt. Die Liste der bisherigen Preisträgerinnen reicht von Myriam Marbe bis zu Sofia Gubaidulina und Kaija Saariaho. In diesem Jahr erhielt ihn die Komponistin Ying Wang, deren künstlerische Identität sich im Spannungsfeld zweier Kulturen bewegt. 2003 kam sie aus Shanghai nach Köln, seither wirbt sie für den kulturellen Brückenschlag zwischen Deutschland und China. Beim Preisträgerinnenkonzert am 22. Februar in der Stadthalle Heidelberg präsentierte Ying Wang mit "LTD 1" eine neue Orchestermusik.
    Der wichtigste nationale Wettbewerb für den professionellen klassischen Musikernachwuchs wurde in diesem Jahr erstmals in Ostdeutschland ausgetragen. Neu in der 43. Wettbewerbssaison war die Carte Blanche in Runde drei, wo es galt, eigene künstlerische Schwerpunkte zu setzen. Insgesamt 200 Nachwuchskünstler und –künstlerinnen bewarben sich in Leipzig in 14 Kategorien. In der Sparte Komposition war u.a. der Preis des Deutschlandfunks ausgelobt.
    Heidelberger Künstlerinnenpreis 2017
    Ying Wang
    LTD 1
    Alban Berg
    Violinkonzert
    Lena Neudauer, Violine
    Philharmonisches Orchester Heidelberg
    Leitung Elias Grandy
    Aufnahme vom 22. Februar 2017 aus der Stadthalle Heidelberg
    Deutscher Musikwettbewerb 2017
    Kammerkonzert mit Preisträgern und Stipendiaten
    DMW Komposition - Preis des Deutschlandfunk
    Aufnahme vom 22. Februar 2017 aus der Hochschule für Musik Leipzig