Samstag, 10. Dezember 2022

Archiv


Hyperkultur à la Hengst

Love and Politics: zumindest bei Bernadette la Hengst gehen sie zusammen. Das beweist die Pop-Musikerin, die in den 90ern mit "Die Braut haut ins Auge" bekannt wurde, auf ihrer neuen CD.

Das Gespräch führte Susanne Luerweg | 20.09.2012

    "Integrier mich, Baby" ist der programmatische Titel. So hieß auch ein Theaterstück, das sie in Hamburg inszeniert hat. Mit Laiendarstellern aus einem Intergrationskurs, die auf der Bühne den Spieß umdrehten und die Lehrer spielten. Lernziel für die Zuschauer: eine Art Hyperkultur zu erreichen.


    Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 20. Februar 2013 als Audio-on-demand abrufen.