Freitag, 01. März 2024

Archiv

Is was!?
Der satirische Wochenrückblick

Die Briten haben für den Brexit gestimmt, Fußball-Deutschland hat hingegen ganz andere Probleme: Darf eine Frau das Finale der UEFA-Euro 2016 kommentieren? Währenddessen stänkert Außenminister Frank-Walter Steinmeier gegen die NATO und wirft ihr "Säbelrasseln und Kriegsgeheul" gegen Russland vor.

Von Klaus Pokatzky | 24.06.2016
    Fool Britannia. Ihr Narren auf der Insel. Die spinnen – die Engländer und die Walliser. Jetzt wird Großbritannien Drittland der Europäischen Union, Zölle werden wiedereingeführt, mein englischer Markentee wird teurer. Aber ich hatte Gott sei Dank Vorräte angelegt bis zu den Zeiten, wo mein englischer Markentee spottbillig wird. Und mein Union Jack bleibt an der Wand – und die Queen sowieso. Her Majesty is innocent.
    Neue Perspektiven der UEFA-Euro 2016
    Außerdem ist durch diesen doofen Brexit die Fußball-Europameisterschaft viel einfacher für mich geworden. Morgen bin ich natürlich für das europatreue Nordirland gegen die Euro-Aussteiger von Wales. Und England braucht gar nicht mehr in die Endrunde gegen uns Deutsche. Da gehört Nordirland hin. Schottland, das auch zu Europa steht, war bei der Europameisterschaft ja gar nicht dabei – weil wir blöden Deutschen dieses tolle Volk in der Qualifikation weggekickt haben.
    Der englische Sigmar Gabriel
    Den Engländern wünsche ich jetzt Trikots von Puma, damit sie halb nackt rumlaufen und den Wallisern wünsche ich Bälle von Adidas – die platzen so schön. Mein Traum von Europa ist aber nicht geplatzt. Im Gegenteil. Der fängt jetzt erst richtig an. Jetzt wird erst mal Boris Johnson Premierminister. Der ist zwar völlig durchgeknallt – aber ein hochintelligenter Mann. Also fast so etwas wie ein englischer Sigmar Gabriel. Aber eben nur fast. SPD-Chef Sigmar Gabriel hat in einem "Spiegel"-Artikel unserer Kanzlerin Angela ja empfohlen, dass sie ihre CDU wieder so macht, wie sie früher mal war: Eine Partei, in der sich auch "alte Nazis und Deutschnationale" wohlfühlen konnten. Dann bräuchten wir die AfD nicht.
    Beim Einsammeln der AfDler, ist aber schon ein anderer Sozi sehr aktiv. Außenminister Frank-Walter Steinmeier stänkert gegen die NATO und wirft ihr "Säbelrasseln und Kriegsgeheul" gegen Russland vor. Da haben die AfD und die Linke aber jubelnd aufgeheult, als der Steinmeier seinen russischen Säbelrassel-Kasatschok getanzt hat – in Liebe zu Zar Wladimir, dem ersten Putin. Wenn die SPD nun alles abdeckt, von AfD bis Linke – und somit unsere erste richtige Völkx- äh: Volks-Partei wird, kann die CDU ja ganz gelassen die zivilisierte Partei der Mitte bleiben.
    Wenn Frauen Fußball kommentieren
    Die deutschen Fußballfans streiten über was ganz anderes – nämlich darüber, ob das Finale in Frankreich von der ZDF-Journalistin Claudia Neumann kommentiert werden könnte. Eine Frau als Fußball-Kommentatorin! Als Nächstes kommt noch eine Frau und sagt sie will Bundeskanzlerin werden. Auf welche Ideen die Leute so kommen.
    Ich freue mich jetzt auf jeden Fall erst einmal auf das Finale Deutschland gegen Nordirland in Frankreich. Und dann werden die Nordiren und die Schotten ihre Unabhängigkeit erklären und wieder in die Europäische Union eintreten. London verschwindet als Finanzmarktplatz von der Weltbühne – da gehen nur die Dieselgater von VW hin, wenn sie vor unseren Staatsanwaltschaften fliehen müssen. Dadurch werden die Mieten und Grundstückspreise in London auch für Normalbürger wieder erschwinglich. Mein englischer Markentee wird spottbillig, wenn die englisch-wallisische Wirtschaft darniederliegt. Und Boris Johnson wird für einen Brixit kämpfen – nicht Ex, sondern In: England-Wallisien wieder back to the EU. Ich freue mich schon auf Euch. God save Europe!