Nahost
Israelische Armee ordnet Umsiedlung von mehr als einer Million Palästinenser an

Die israelische Armee hat die Umsiedlung von mehr als einer Million Menschen aus dem Norden des Gazastreifens angeordnet.

13.10.2023
    Zu sehen ist mit weißer Schrift auf blauem Hintergrund: "Die Nachrichten".
    Nach Angaben der Vereinten Nationen sollen die Menschen innerhalb von 24 Stunden Gaza-Stadt verlassen und sich in den Süden der Region zurückziehen. Ein UNO-Sprecher erklärte, dieser Befehl müsse sofort wieder aufgehoben werden. Die Vereinten Nationen hielten es für unmöglich, dass eine solche Massenevakuierung ohne verheerende humanitäre Folgen stattfinden könne. Die ohnehin schon tragische Situation könne sich zu einer katastrophalen entwickeln. Der Sprecher fügte hinzu, der Befehl des israelischen Militärs gelte auch für alle Menschen, die in UNO-Einrichtungen wie Schulen, Gesundheitszentren und Kliniken untergebracht seien und sämtliche Mitarbeiter.
    US-Außenminister Blinken warnte ebenfalls vor den humanitären Auswirkungen des Konflikts. Er befindet sich derzeit in Israel. Auch Außenministerin Baerbock wird heute in Israel erwartet.
    Diese Nachricht wurde am 13.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.