Dienstag, 16. August 2022

Archiv

Jazz Live
Heidenreich/Delle Quintett "Crossfade" (Teil 2/2)

Sie veredeln den Sound der NDR Big Band, eines der besten und experimentierfreudigsten Jazzorchester überhaupt, mit ihrem Spiel – und im gemeinsamen Quintett Crossfade kann man sich zudem von ihren herausragenden Qualitäten als Komponisten und Arrangeure überzeugen lassen.

Vorgestellt von Harald Rehmann | 06.05.2014

    Ein Mann spielt ein Sopransaxophon.
    Frank Delle spielt Tenor- und Sopransaxofon. (picture-alliance/ dpa )
    Aber Klaus Heidenreich (Posaune) und Frank Delle (Saxofon) sind nicht allein für die Faszination und die breite Stilpalette von Crossfade verantwortlich. Sebastian Sternal am Flügel wie auch am einmal glasklar perlenden, dann wieder schön fetzigen Fender Rhodes E-Piano, Matthias Nowak am so erdig wie virtuos gezupften Kontrabass und Schlagzeugmeister Jonas Burgwinkel, der wie kein anderer Begleittugenden und Individualspiel virtuos miteinander vereint – mit diesen drei Ausnahmemusikern der Kölner Szene haben die Bandleader eine Truppe zusammengestellt, die Hirn und Bauch des Hörers aufs Feinste stimuliert.
    Frank Delle, Tenor- und Sopransaxofon
    Sebastian Sternal, Piano, Fender Rhodes E-Piano
    Matthias Nowak, Kontrabass
    Jonas Burgwinkel, Schlagzeug
    Aufnahme vom 6.2.14 aus dem Jazzclub Karlsruhe.
    Teil 1 am 22.4.14 in Jazz Live um 21.05 Uhr