Archiv

Jürgen Kuttners Videoschnipsel"Ist das jetzt philosophisch oder schwachsinnig?"

Atemlos, lustig, schlau: Seit zwanzig Jahren präsentiert Jürgen Kuttner an der Berliner Volksbühne seine Videoschnipselvorträge. Im Corso-Gespräch bezeichnet er die Veranstaltung als "eine Mischung aus Kulturkritik, Philosophie und reinem Nonsens". Das Publikum schätze daran aber, dass sie eine Art Gegenöffentlichkeit darstelle, die scheinbar selbstverständliche Dinge in Frage stellt.

Jürgen Kuttner im Corso-Gespräch mit Bernd Lechler | 25.11.2016

Der Radiomoderator und Regisseur Jürgen Kuttner
Der Radiomoderator und Regisseur Jürgen Kuttner (Deutschlandradio / M. Hucht)
"Von Mainz bis an die Memel. Ein Videoschnipselvortrag". So steht das, schön durchnummeriert, seit 1996 regelmäßig im Monatsprogramm der Berliner Volksbühne. Weit über 100 Mal schon. Aber die meisten nennen es einfach: "Kuttnerabend".
Jürgen Kuttner war und ist freischaffender Künstler, Radiomoderator, Fernsehentertainer, Theaterautor, -schauspieler, -regisseur, und: "Kultfigur", nicht zuletzt dank dieser Videoschnipselabende, die jetzt seit 20 Jahren laufen. Und zwar sehr gut. Das wird heute Abend an der Volksbühne gefeiert, mit einem besonders gewaltigen Vortrag: ab 21 Uhr bis 6 Uhr früh. Aber vorher gibt's noch ein Corso-Gespräch, willkommen Jürgen Kuttner in Berlin.
Hinweis: Das Gespräch können Sie nach der Sendung mindestens sechs Monate lang als Audio-on-demand abrufen.