Explosion am Kachowka-Staudamm
Vorerst keine Gefahr für AKW Saporischschja

Nach der Zerstörung des ukrainischen Kachowka-Staudamms droht für das Atomkraftwerk Saporischschja keine akute Gefahr. Das AKW benötige derzeit nur wenig Kühlwasser, da die Reaktoren abgeschaltet seien, so Wissenschaftsjournalistin Dagmar Röhrlich.

Röhrlich, Dagmar | 07. Juni 2023, 16:35 Uhr
Das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja
Das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja (picture alliance / dpa / Tass / Erik Romanenko)