Mittwoch, 24. April 2024

USA
Kalifornien verklagt weltgrößte Ölfirmen wegen Klimawandels

Der US-Bundesstaat Kalifornien hat laut einem Zeitungsbericht fünf der weltgrößten Ölkonzerne verklagt.

19.09.2023
    Eine Ölpumpen vor einem Sonnenuntergang
    Kalifornien hat die Unternehmen Exxon-Mobil, Shell, BP, Conoco-Phillips und Chevron sowie den Industrieverband American Petroleum Institute verklagt. (dpa / picture alliance / Larry W. Smith)
    Wie die "New York Times" berichtet, richtet sich die Klage gegen die Unternehmen Exxon-Mobil, Shell, BP, Conoco-Phillips und Chevron sowie gegen den Industrieverband American Petroleum Institute. Der Bundesstaat wirft ihnen vor, die mit dem Einsatz fossiler Energieträger verbundenen Risiken bewusst heruntergespielt zu haben. Die Beklagten hätten bereits seit den 1950er Jahren gewusst, dass ihre Produkte wahrscheinlich zu erheblicher Erderwärmung führen.
    Kaliforniens Gouverneur Newsom sagte, man wolle die großen Umweltverschmutzer nun zur Verantwortung ziehen.
    Diese Nachricht wurde am 16.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.