Sonntag, 25. Februar 2024

Archiv

Karrierechancen von Frauen
Immer noch "gläserne Decken"

Es gibt sie, die Frauen in hohen Ämtern, doch Angela Merkel oder Hillary Clinton taugen als Vorbild offenbar nur begrenzt. Geringere Einkommenschancen für Frauen, Hindernisse auf dem Berufsweg und fehlende Geschlechtergerechtigkeit existieren immer noch. Im Interview mit dem Deutschlandfunk sprach die Soziologin Christiane Funken über die Chancen von Frauen in der sich rasant wandelnden Arbeitswelt.

Die Soziologin Christiane Funken im Gespräch mit Maria Ossowski | 26.06.2016
    Eine blaue Bewerbungsmappe mit dem Schriftzug Bewerbung
    In der kommenden Woche stellt der Deutsche Kulturrat eine neue Studie über "Frauen in Kultur und Medien" vor. Sie fragt unter anderem nach gleichen Einkommenschancen für Frauen, Hindernissen auf diesem Weg und der Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbetrieb. Die sogenannte "gläserne Decke" ist für Frauen nämlich immer noch zu spüren. Und Frauen in hohen Ämtern wie Angela Merkel oder Hillary Clinton taugen als "role model" offenbar nur begrenzt.
    Christiane Funken ist Professorin für Soziologie an der Technischen Universität Berlin. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört die Veränderung der Arbeitswelt, Geschlechter- und Organisationsforschung. Ihre empirischen Studien zu Aufstiegschancen und Karrierehindernissen von Frauen finden bundesweit Aufmerksamkeit; sie berät zahlreiche Ministerien. Über die Chancen von Frauen in der sich rasant wandelnden Arbeitswelt hat Maria Ossowski mit Christiane Funken gesprochen.