Archiv

Flüchtlinge
Kretschmer fordert erneut Stopp freiwilliger Aufnahmeprogramme für Flüchtlinge

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer hat die Bundesregierung erneut aufgefordert, die Aufnahme von Flüchtlingen zu begrenzen.

31.03.2023
    Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, nimmt an einer Pressekonferenz teil.
    Sachsens Ministerpräsiden Michael Kretschmer (CDU) (Archivbil vom März 2022). (picture alliance/dpa | Fabian Sommer)
    Der CDU-Politiker sagte im Deutschlandfunk, durch die hohe Zahl von Menschen, die derzeit nach Deutschland kämen, würden die Länder und Kommunen an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit gebracht. Man habe von der Bundesregierung die Aufgabe bekommen, Flüchtlinge unterzubringen und zu integrieren, habe dabei aber keinerlei Gestaltungsmöglichkeiten.
    Der CDU-Vorsitzende Merz hat die Bundesregierung aufgerufen, gemeinsam mit der Union den Kommunen bei der Lösung von Migrationsproblemen zu helfen. Merz sagte, sollte es im laufenden Jahr abermals zu hunderttausenden Asylanträgen kommen, werde das Deutschland an die Grenzen dessen bringen, was die Gesellschaft noch bereit sei zu akzeptieren.
    Das vollständige Interview mit Michael Kretschmer können Sie hier nachlesen (PDF).
    Diese Nachricht wurde am 31.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.