Archiv

Getreide-Lieferung aus Ukraine
Staatssekretärin: Trotz Klimaproblemen produktive Landwirtschaft schaffen

Man müsse sich Sorgen um die globale Lebensmittelversorgung machen, wenn sich zwei der größten Weizenlieferanten der Welt im Krieg befinden, sagte Ophelia Nick, Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium, im Dlf. Sie forderte Märkte und Handel weiter offen zu lassen, damit die ärmsten Länder der Welt auch weiterhin Nahrungsmittel bekommen und die Preise nicht weiter steigen.

Reimer, Jule | 11. März 2022, 11:45 Uhr
Ein Weizenfeld im Vordergrund, dahinter die Stadt Lugansk in der Ukraine.
Ein Bild aus friedlichen Zeiten: Ein Weizenfeld bei der Stadt Lugansk in der Ukraine. (dpa/TASS | Alexander Reka)