Parlamentswahlen
Kroatien wählt am 17. April - Präsident kandidiert gegen Regierungschef

Der kroatische Präsident Milanovic hat für den 17. April Parlamentswahlen angesetzt.

16.03.2024
    Zoran Milanovic
    Zoran Milanovic (picture-alliance / dpa / Stephanie Lecocq)
    Zudem gab er seine Kandidatur für das Amt des Ministerpräsidenten bekannt. Milanovic hatte gestern das Parlament aufgelöst. Regierungschef Plenkovic steht wegen seiner Justiz- und Medienpolitik in der Kritik. Im bisherigen Parlament hatte er nur eine knappe Mehrheit der Abgeordneten hinter sich. Der Sozialdemokrat Milanovic war bereits von 2011 bis 2016 Ministerpräsident, seitdem ist Plenkovic aus dem bürgerlichen Lager Regierungschef.
    Im Zusammenhang mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine hatte sich Milanovic mehrmals prorussisch geäußert. Plenkovic vertritt in dieser Frage die proukrainische Linie der Europäischen Volkspartei EVP.
    Diese Nachricht wurde am 16.03.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.