Dienstag, 29. November 2022

Jugendliche, Kultur und Corona
Zweifel an der Umsetzbarkeit des sogenannten Kulturpasses

Rund 750.000 Jugendliche sollen nach Plänen der Regierung im JAhr 2023 einen Kulturpass im Wert von 200 Euro erhalten. Damit soll die Kultur gefördert werden, die unter der Pandemie stark gelitten hat. Doch was gut klingt, löst auch Kritik aus.

König, Jürgen | 24. November 2022, 08:38 Uhr

Zwei Männer halten vor einem Museum in Frankfurt am Main einen Kulturpass in den Händen. Der Kulturpass soll es Arbeitslosen und Menschen mit geringem Einkommen ermöglichen, Kulturveranstaltungen in Frankfurt und Umgebung zu einem deutlich reduzierten Eintrittspreis zu besuchen.
Kritisiert wird unter anderem, dass mit dem Kulturpass zwar Konzert-, Theater- und Kinobesuche gefördert werden sollen, er aber nicht für kulturelle Bildung wie Tanz-, Musik-, und Zeichenunterricht gelten soll (picture alliance / dpa / Marius Becker)