Dienstag, 27. Februar 2024

Fußball-Bundesliga
Mainz trennt sich von Trainer Siewert - auch Zweitligist Hamburger SV entlässt Trainer

Bundesligist Mainz 05 geht nach einer Negativserie den erwarteten Schritt und trennt sich von Chefcoach Jan Siewert. Der Trainer war nur kurz im Amt. Auch der Chefcoach beim Zweitligisten Hamburger SV muss gehen. Der Verein hat Trainer Tim Walter entlassen.

12.02.2024
    Der Mainzer Trainer Jan Siewert steht vor dem Spiel im Stadion.
    Jan Siewert (Harry Langer / dpa / Harry Langer)
    Der stark abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Jan Siewert getrennt. Bereits zum dritten Mal wurde damit ein FSV-Coach am Rosenmontag entlassen. Der Tabellenvorletzte hatte am Sonntag mit 1:3 beim VfB Stuttgart verloren. Der neue Trainer soll am Dienstag vorgestellt werden - einen Namen nannte der Klub nicht. Am Samstag trifft Mainz 05 auf den FC Augsburg.
    Siewert hatte nach dem Rücktritt von Bo Svensson erst Anfang November als Interimstrainer die Verantwortung bei den Rheinhessen übernommen. Im Dezember erhielt er einen Vertrag als Chefcoach. In seinem ersten Spiel holte Siewert den ersten Saisonsieg, es sollte aber der bis dato einzige bleiben. In den folgenden elf Partien holte Mainz sechs Remis bei fünf Niederlagen. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt vier Punkte, zum rettenden Ufer sind es bereits neun Zähler.

    Auch HSV entlässt Trainer

    Der Hamburger SV hat sich nach gut zweieinhalb Jahren von Trainer Tim Walter getrennt. Der sechsmalige deutsche Meister scheiterte bereits fünf Mal bei dem Versuch, endlich wieder in die erste Liga aufzusteigen.
    HSV-Vorstand Jonas Boldt erklärte: "Unsere Leistungsschwankungen in den zurückliegenden Spielen waren zu groß und uns fehlt die volle Überzeugung, dass wir die nötige Balance und Stabilität in unserem Spiel in dieser Konstellation nachhaltig in den nächsten Wochen erreichen werden." Der Tabellendritte der 2. Fußball-Bundesliga gab die Entscheidung wenige Tage nach der 3:4-Heimniederlage gegen Hannover 96 bekannt.
    Walter selbst äußerte sein Bedauern und dankte dem Verein und den Fans für die gemeinsame Zeit. Der Baden-Württemberger war im Sommer 2021 zum HSV gekommen und hatte seitdem zwei Mal den erhofften Aufstieg in der Relegation verpasst.
    Als möglicher Nachfolger gilt laut Medienberichten Steffen Baumgart. Der 52-Jährige hatte bis Ende 2023 den 1. FC Köln trainiert.
    Diese Nachricht wurde am 12.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.