Mittwoch, 05. Oktober 2022

Archiv

Methoden gegen den Klimawandel
"Das Problem nicht an der Wurzel angepackt"

Die Idee, zur Abmilderung des Treibhauseffekts Staubpartikel in die Atmosphäre zu bringen, bewerte der Bericht des Weltklimarats kritisch, sagte Elmar Kriegler vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung im DLF. Die Risiken seien schlicht nicht erforscht.

Elmar Kriegler im Gespräch mit Arndt Reuning | 14.04.2014

    Sonnenstrahlen kämpfen sich am 15.05.2012 in Rostock durch dunkle Wolken.
    Staubpartikel in der Atmosphäre sollen einfallendes Sonnenlicht zurück reflektieren, so die Idee. (picture alliance / dpa - Bernd Wüstneck)
    Die theoretische Möglichkeit hingegen, CO2 aus Kraftwerken im Untergrund zu speichern, habe für ambitionierten Klimaschutz eine große Bedeutung, sagte Elmar Kriegler. Hintergrund: Die Technik setze nicht mehr auf fossile Brennstoffe, sondern funktioniere auch bei der Verbrennung von Biomasse.
    Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.