Mittwoch, 24. April 2024

Nahostkrieg
Mit Honduras zieht ein weiteres lateinamerikanisches Land seinen Botschafter aus Israel ab

Vor dem Hintergrund des Nahostkriegs hat mit Honduras ein weiteres lateinamerikanisches Land seinen Botschafter aus Israel zurückberufen.

04.11.2023
    Nationalflagge Honduras, Fahne
    Nationalflagge Honduras (Ensio Ilmonen / dpa)
    Die Regierung in Tegucigalpa habe angesichts der gravierenden humanitären Lage der palästinensischen Zivilbevölkerung im Gazastreifen Botschafter Martínez für Konsultationen abgezogen, teilte Außenminister Reina mit. In den vergangenen Tagen hatten bereits Chile und Kolumbien diesen Schritt unternommen, um gegen das militärische Vorgehen Israels zu protestieren. Bolivien brach sogar seine diplomatischen Beziehungen zu Israel ab. Andere Staaten des Kontinents äußerten scharfe Kritik an der Regierung in Jerusalem.
    Seit dem Angriff vom 7. Oktober führt Israel einen Verteidigungskrieg gegen die Terrororganisation Hamas im Gazastreifen.
    Diese Nachricht wurde am 04.11.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.