Dienstag, 04. Oktober 2022

Archiv

Naturkatastrophen
Risiko nach Ländern

Naturkatastrophen treffen nicht alle Bewohner der Erde mit der gleichen Wahrscheinlichkeit. Wie verwundbar einzelne Länder und Städte sind, haben Wissenschaftler im "WeltRisikoBericht 2014" untersucht, der heute in Berlin vorgestellt wurde.

Jörn Birkmann im Gespräch mit Jochen Steiner | 16.09.2014

    Ein Frau schaut am 10.06.2014 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) aus ihrem Fenster auf die Sturmschäden der Nacht. Beim schwersten Unwetter in Nordrhein-Westfalen seit Jahren sorgten Sturmböen, Blitzeinschläge und Hagel an vielen Häusern und Autos für Schäden.
    Sturmschäden des Pfingstunwetters in Düsseldorf von 2014 (picture alliance / dpa / Martin Gerten)
    Zu den Autoren des "WeltRisikoBerichts" gehört Dr. Jörn Birkmann von der Universität der Vereinten Nationen in Bonn. Im Gespräch mit Jochen Steiner erklärt er, um was es im WeltRisikoBericht geht.
    Den vollständigen Beitrag können Sie für mindestens fünf Monate nach der Sendung in unserem Audio-on-Demand-Angebot nachhören.