Spanien
Neues Kabinett wird vereidigt

In Spanien soll im Laufe des Tages das neue Kabinett vereidigt werden.

30.11.2023
    Pedro Sanchez im spanischen Parlament, er lächelt und klatscht in die Hände.
    Neues Kabinett in Spanien wird vereidigt. (IMAGO / ABACAPRESS / IMAGO / Europa Press / ABACA)
    Die Sozialisten bekommen 17 Ressorts, der linke Koalitionspartner Sumar die übrigen fünf. Unter den 22 Ministerinnen und Ministern sind zwölf Frauen. Das Parlament in Madrid hatte in der vergangenen Woche den geschäftsführenden Regierungschef Sánchez wiedergewählt. Der Vorsitzende der Sozialistischen Arbeiterpartei wird an der Spitze einer Koalition mit dem Bündnis Sumar sowie baskischen und katalanischen Separatistenparteien regieren. Seine zugesagte Amnestie für viele Separatisten sorgt für scharfe Proteste der konservativen und rechtspopulistischen Opposition.
    Aus der Parlamentswahl im Juli war zwar die konservative Volkspartei als stärkste Kraft hervorgegangen. Deren Chef Feijóo fand danach aber keine Parlamentsmehrheit. Daraufhin ging der Auftrag für die Regierungsbildung an Sánchez.
    Diese Nachricht wurde am 21.11.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.