Montag, 20. Mai 2024

Archiv

"No-Spy"-Konferenz
Verdatet und bewacht

Privatheit, Datenschutz und Datensicherheit - das sind die Themen der 5. "No-Spy"-Konferenz in Stuttgart. Geheimdienste, Internetkonzerne und Soziale Netzwerke sammeln fleißig unsere Daten. Da stellt sich die Frage: Wie kann ich meine Privatsphäre sichern?

18.06.2016
    USB-Stick in einem Laptop
    Wie lassen sich private Daten besser schützen? (imago / Christian Ohde)
    Im Literaturhaus Stuttgart findet sie zur Zeit statt –die fünfte "No-Spy"-Konferenz. Spione versammeln sich hier keine - ganz im Gegenteil. Die Konferenz lockt vor allem Überwachungskritiker an. Seit den Enthüllungen von Edward Snowden findet sie regelmäßig statt. Zunächst wurden eher die Überwachungsmethoden und Spionagetechniken der National Security Agency aufgearbeitet worden. Dann hat sich das Themenspektrum aber rasch geweitet.
    2016 wird über Whistleblowerschutz, Industriespionage, Big-Data-Analysen und etwa die Geschäftspraktiken von Google & Co diskutiert. Dabei geht es natürlich auch immer um die Frage: Wie kann ich mich vor den Spionen, vor Überwachung schützen? Wie kann ich meine Privatsphäre sichern?
    Manfred Kloiber und Peter Welchering berichten live von der 5. "Noy Spy"-Konferenz in Stuttgart und sprechen mit dem Macher Michael Sommer, Thilo Weichert, Datenschutzexperte und langjähriger Datenschutzbeauftragter in Schleswig-Holstein, Julia Reda, EU-Abgeordnete der Piraten Partei, Frank Karlitschek, Nextcloud und dem Sebastian Burg von der Universität Tübingen.
    Die Themen der Sendung:
    Safe Harbour Ade – Wie der Sichere Hafen für persönliche Daten in den USA zur Illusion wurde
    Schutzschirm für Whistleblower – Wie das EU-Parlament Enthüller kritischer Informationen absichern will
    Die nächste Wolke – Wie man Informationen wirklich sicher und verteilt in der Datencloud speichern kann
    Harte Sicherheit – Wie Hardware den Datenklau per Bildschirmfoto wirksam verhindert
    und
    Das Digitale Logbuch – Wachmeister-App