Dienstag, 27. Februar 2024

Nahostkrieg
Palästinensischer Literaturprofessor Dichter Refaat Alareer offenbar bei Luftangriff auf Gaza getötet

Der palästinensische Dichter Refaat Alareer ist offenbar bei einem israelischen Luftangriff im Norden des Gazastreifens getötet worden.

09.12.2023
    Zu sehen ist mit weißer Schrift auf blauem Hintergrund: "Die Nachrichten".
    Das teilten Freunde mit. Alareer lehrte seit 2007 englische Literatur an der Islamischen Universität von Gaza-Stadt und gehörte zu den Mitbegründern des Projekts "We are not numbers". Dabei wurden Autoren aus Gaza mit Mentoren im Ausland zusammengebracht, die ihnen helfen sollten, ihre Geschichten auf Englisch in die Welt zu bringen und so eine Stimme zu erhalten. Alareer war außerdem Mit-Herausgeber des Buches "Gaza writes back". Auch hier veröffentlichten junge palästinensische Autoren ihre Lebensrealitäten. Der 44-Jährige hatte sich geweigert, den nördlichen Gazastreifen zu verlassen und hat Anfang November ein Gedicht auf X veröffentlicht mit dem Titel "Wenn ich sterben muss". Er postete unter dem Hashtag #FreePalastine, der zum Teil von Radikalen missbraucht wird, um Propaganda zu verbreiten.
    Diese Nachricht wurde am 08.12.2023 im Programm Deutschlandfunk Kultur gesendet.