Archiv

"Peinlich, wie man sich im Medaillenzählen übt"

Plattitüden, PR-Phrasen und nationale Fixierung – die Berichterstattung über die Winterspiele in Vancouver leidet unter mangelndem journalistischen Anspruch. Medienkritiker Jürgen Roth bringt es auf den Punkt: Viel Sendezeit, viel Personal, wenig Qualität.

21.02.2010

An die Stelle seriöser Berichterstattung trete vielfach stundenlange Nabelschau, der Blick auf die Leistungen der Athleten anderer Nationen komme viel zu kurz. Im Gespräch mit Jessica Sturmberg und Herbert Fischer-Solms zieht Jürgen Roth eine ernüchternde mediale Zwischenbilanz.