Archiv

50. Todestag von Picasso
Kunsthistorikerin: "Für Picasso gab es nur Göttinnen und Fußabstreifer"

Picasso sei ein Egozentriker gewesen, seine Kunst für ihn stets das Wichtigste, sagt die Kunsthistorikerin Ann-Kathrin Hahn. Frauen hätten sich ihm unterordnen müssen. Und Beziehungen des Künstlers seien immer nach demselben Schema verlaufen.

Seidel, Änne | 07. April 2023, 17:05 Uhr
Der spanische Maler Pablo Picasso mit seiner damaligen Lebensgefährtin Francoise Gilot (re.) aus dem Jahr 1950
Der spanische Maler Pablo Picasso mit seiner damaligen Lebensgefährtin Francoise Gilot (r.) aus dem Jahr 1950. Gilot war die einzige Frau, die Picasso selber verließ. (imago images / glasshouseimages )