Samstag, 24. Februar 2024

Zeitungsbericht
Pumuckl soll in München zum Ampelmännchen werden

Der Münchner Stadtteil Lehel plant, mehrere Ampeln zu Ehren der Kinder-Figur Pumuckl zu gestalten. Wie die "Abendzeitung" berichtet, sollen an drei Kreuzungen die Ampel-Signale bald von einem gehenden und einem stehenden Pumuckl gegeben werden.

02.06.2023
    Barbara von Johnson, Illustratorin und Gestalterin des visuellen Erscheinungsbildes von Pumuckl, mit einem Bild des Kobolds.
    Barbara von Johnson hat bereits Ellis Kauts Pumuckl illustriert, jetzt will sie bei der Gestaltung der Ampeln zu Ehren des Kobolds helfen. (picture alliance / dpa / Matthias Balk)
    Im Lehel steht die Hinterhof-Werkstatt, die ab 1979 als Filmkulisse für Meister Eders Werkstatt diente. Der zuständige Bezirksausschuss ist parteiübergreifend für das Projekt und will nun einen entsprechenden Antrag an die Stadt München stellen. Gestaltet werden sollen die Ampeln in Absprache mit der Grafikerin Barbara von Johnson, die als erste Gestalterin der Figur wirkte und von 1968 bis 1978 für die Pumuckl-Schöpferin Ellis Kaut illustrierte.
    Auch andere Städte ehren ihre Kultfiguren auf Ampeln: In Mainz sind die Mainzelmännchen zu sehen, in Stuttgart Äffle und Pferdle, in Hameln der Rattenfänger und in Emden Otto Waalkes.
    Diese Nachricht wurde am 02.06.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.