Freitag, 03. Februar 2023

Archiv

RebellComedy
Wie aus einer Diplomarbeit eine Erfolgsgeschichte wurde

Vor gut zehn Jahren dachte sich Usama Elyas sein Konzept einer zeitgemäßen deutschen Comedy-Show aus und schrieb darüber seine Diplomarbeit an der FH Aachen. Die Prüfungskommission prophezeite ihm mangelnde Erfolgsaussichten. Doch damit lagen die Dozenten gründlich falsch.

Von Fabian Elsäßer | 15.07.2015

    Ein roter Theatervorhang.
    Die Truppe RebellComedy mischt die deutschen Kabarettbühnen auf. (picture alliance / dpa - Marcus Brandt)
    Heute spielt die Gruppe RebellComedy in großen, regelmäßig ausverkauften Sälen. Neben den Gründern Usama Elyas alias Ususmango und Babak Ghassim alias Gondebak gehören noch acht weitere Komiker zur Gruppe. Alle Beteiligten sind zweisprachig aufgewachsen und haben ausländische Wurzeln: türkische, marokkanische, iranische, saudi-arabische, sogar schweizerische. Doch Migration, Integration und Diskriminierung sind lediglich Randthemen neben parodistischen Beobachtungen des ganz normalen Lebens, denn Klischees wollen die Comedyrebellen unter allen Umständen vermeiden.
    Produktion: DLF 2015