Archiv

Reden, Schweigen, IgnorierenDer schwierige Umgang mit Europas Rechtspopulisten

Ob die AfD in Deutschland, die FPÖ in Österreich oder der Front National in Frankreich – In vielen europäischen Ländern sind rechtspopulistische Parteien und Gruppierungen derzeit im Aufwind. Die großen Volksparteien hingegen wirken vielerorts geschwächt und verunsichert.

Diskussionsleitung: Christiane Florin | 18.05.2016

AfD-Chefin Frauke Petry mit dem Programm der Partei und der Überschrift "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"
AfD-Chefin Frauke Petry mit dem Programm der Partei und der Überschrift "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" (dpa / picture-alliance / Marijan Murat)
Und auch Medien und Gesellschaft fragen sich: Wie umgehen mit den neu erstarkten politischen Kräften? Auf Dialog beharren, die Auseinandersetzung suchen oder die kalte Schulter zeigen? Welcher Umgang hat sich bewährt, welcher ist gescheitert und wo lässt sich neu ansetzen?
Es diskutieren:
  • Liane Bednarz, Publizistin
  • Alois Berger, freier Journalist
  • Christian Rainer, Nachrichtenmagazin "Profil”
  • Roland Tichy, Publizist