Dienstag, 16. April 2024

UNO-Forum in Genf
Rund zwei Milliarden Euro für Flüchtlingshilfe zugesagt

Auf dem Globalen Flüchtlingsforum der Vereinten Nationen sind umgerechnet rund zwei Milliarden Euro an Hilfe zugesagt worden.

16.12.2023
    Blick auf die Teilnehmer des Weltflüchtlingsforums des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR in Genf.
    Globales Flüchtlingsforum des UNO-Hilfswerks UNHCR (dpa / AFP-Pool / KEYSTONE / Jean-Guy Python)
    Das UNO-Hilfswerk UNHCR erklärte zum Abschluss der Veranstaltung in Genf, mit dem Geld solle sowohl die Lage von Millionen Menschen auf der Flucht verbessert werden als auch die Bedingungen in den Gesellschaften, die sie aufnehmen.
    Beim UNO-Flüchtlingsforum kamen Vertreter von Regierungen und Behörden, internationalen Organisationen, der Zivilgesellschaft und des privaten Sektors zusammen, um nach Lösungen für die globale Flüchtlingskrise zu suchen. Laut UNHCR sind derzeit 114 Millionen Menschen auf der Flucht, so viele wie nie seit Ende des Zweiten Weltkrieges.
    Diese Nachricht wurde am 16.12.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.