Mittwoch, 28. Februar 2024

Softwarehersteller
SAP tauscht Plattner-Nachfolger im Aufsichtsrat aus

Der deutsche Dax-Konzern SAP und sein designierter Aufsichtsratschef Punit Renjen gehen getrennte Wege.

12.02.2024
    Das Logo des Software-Unternehmens SAP ist in Walldorf an einer Einfahrt zur Konzernzentrale zu sehen.
    Die Zentrale des Software-Unternehmens SAP in Walldorf (picture-alliance / dpa/ Uwe Anspack)
    Der als Nachfolger von Mitgründer Hasso Plattner vorgesehene US-Amerikaner werde zur Hauptversammlung im Mai sein Mandat in dem Kontrollgremium niederlegen, teilte Europas größter Softwarehersteller in Walldorf mit. Die Trennung erfolge in gegenseitigem Einvernehmen. Als Begründung angeführt wurden unterschiedliche Vorstellungen über die Rolle als künftiger Aufsichtsratsvorsitzender. Stattdessen werde man der Hauptversammlung den früheren Chef des Mobilfunkausrüsters Nokia, Pekka Ala-Pietilä, vorschlagen. Der Finne war bereits zwischen 2002 und 2021 Mitglied des SAP-Aufsichtsrates.
    Ala-Pietilä leitete zwischenzeitlich auch eine Expertengruppe für Künstliche Intelligenz, die die EU-Kommission berät.
    Diese Nachricht wurde am 12.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.