Montag, 15. August 2022

Archiv


Schwerpunktthema: Pflege von Demenzkranken

Wenn Menschen dement werden, kommt auf die Angehörigen eine Zeit mit besonderen Herausforderungen zu. Denn die Erkrankten werden nicht nur vergesslich, sie verändern auch ihr Wesen und tauchen ab in eine eigene, für die Familie fremde Wirklichkeit.

26.02.2013

    Vielen pflegenden Angehörigen fällt es schwer, die Veränderungen beim erkrankten Menschen zu akzeptieren. Sie legen den Leistungsmaßstab Gesunder an, diskutieren über Fehlverhalten und geraten schnell in eine Frustrationsspirale. Häufig setzen sie sich selbst unter Druck und scheuen sich zu lange, fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Wie gelingt das Zusammenleben mit Demenzkranken? Wo bekommen Angehörige Unterstützung? Was ist bei der Suche einer geeigneten Pflegeeinrichtung zu beachten?

    Carsten Schroeder spricht mit folgenden Studiogästen:

    Prof. Dr. Ralf Ihl, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie- und psychotherapie
    Alexianer Krefeld GmbH

    Detlef Rüsing, Leiter des Dialog- und Transferzentrums Demenz
    Fakultät für Gesundheit - Department für Pflegewissenschaften, Universität Witten/Herdecke

    Reportage: WG für Demenzkranke


    Aktuelle Informationen aus der Medizin:

    Carsten Schroeder:
    Studie: Krebsneuerkrankungen nehmen zu
    Wie sich die Onkologie auf zunehmende Patientenzahlen einstellt
    Interview mit Prof. Mathias Freund, Universität Rostock

    Christian Vorberg:
    Den Tätern auf der Spur
    Rechtsmediziner entwickeln neue Methoden der Spurensicherung

    Mirko Smiljanic:
    Autismus – klinische Störung oder Modediagnose?
    Bericht von der Wissenschaftlichen Tagung Autismus-Spektrum, Bonn

    Radiolexikon
    Andrea Westhoff
    Radiolexikon: Hysterie