Archiv

SmartphonesAlternativen zu gängigen Mobilfunknetzen UMTS und GSM

Viele nutzen ihre Smartphones, um ins Internet zu gehen und Apps zu nutzen. Wer allerdings nur telefoniert und dabei statt der klassischen Mobilfunknetze über LTE anrufen möchte, hat mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Die neue Technologie Voice-over-LTE soll Abhilfe schaffen.

Manfred Kloiber im Gespräch mit Frederike Maier | 15.08.2015

Viele Menschen nutzen das Smartphone, um sich Videos anzuschauen
Viele Menschen nutzen das Smartphone, um sich Videos anzuschauen (dpa/picture alliance/Kyodo)
Wer mit LTE telefonieren möchte, wird schnell auf die Grenzen der sogenannten Long term Evolution stoßen. Für das Telefonieren ist LTE nicht gut geeignet, denn in Erster Linie ist diese Mobilfunktechnik dazu da, hohe Datenraten zu transferieren. Deshalb wurde Voice-over-LTE oder kurz: VoLTE entwickelt. Die Einführung der neuen Technologie in Deutschland läuft allerdings noch etwas stockend ab. Eine andere Möglichkeit bietet Voice-over-WiFi, das mobile telefonieren über drahtloses Internet.
Das vollständige Gespräch können Sie im Rahmen unseres Audio-on-demand-Angebotes mindestens sechs Monate nachhören.