Donnerstag, 29. September 2022

Spurensuche
1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Am 11. Dezember des Jahres 321 wurde die jüdische Gemeinde Kölns in einem Dekret erstmals schriftlich erwähnt - Zeugnis für die 1700-jährige Geschichte von jüdischem Leben in Deutschland. Das Wochenendjournal zeigt dessen Vielfalt bis heute.

Hübert, Henning | 11. Dezember 2021, 09:10 Uhr

Ein Mann mit Kippa steht vor der Neuen Synagoge vor einer Menschenkette. Das Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin hatte zu der Aktion unter dem Motto «Wir stehen an Eurer Seite!» aufgerufen, um ein Zeichen gegen Antisemitismus und Hass zu setzen.
Das Festjahr zum Jubiläum wie auch das Wochenendjournal zeigen die Vielfalt jüdischen Leben in Deutschland (picture-alliance/dpa/Paul Zinken)