Dienstag, 17. Mai 2022

Archiv

Steigende Strom- und Gaspreise
Wann ist ein Wechsel des Energieanbieters ratsam?

Die nächste Erhöhung der Strompreise für Privathaushalte steht an. Die Stromversorger rechtfertigen diese unter anderem mit dem Hinweis auf steigende Netzentgelte. Lohnt es sich, Einspruch zu erheben? Und worauf sollte man bei der Wahl des Tarifs achten?

Am Mikrofon: Britta Fecke | 30.01.2020

Ein typischer Wechselstromzähler.
Wie findet man sich im Dschungel der Strom- und Gaspreise unterschiedliche Anbieter zurecht? (picture alliance / dpa / Arno Burgi)
Die nächste Erhöhung der Strompreise für Privathaushalte steht an – und sie kommt bald und sicher. Die Stromversorger rechtfertigen diese unter anderem mit dem Hinweis auf steigende Netzentgelte. Die Gaspreise wiederum wurden bereits 2019 kräftiger erhöht, 2020 soll der Anstieg moderater ausfallen. Dabei sind die Beschaffungskosten für den Brennstoff deutlich gesunken. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Preiserhöhungsschreiben der Energieanbieter intransparent und fehlerhaft sind.
Tarifdschungel und Sonderkündigungsrechte
Lohnt es sich, Einspruch zu erheben? Oder sollten Verbraucher lieber gleich den Energieanbieter wechseln? Inwieweit hilft der Blick in Online-Vergleichsportale bei der Suche nach einem neuen Anbieter? Wer führt außerdem durch den Tarifdschungel zwischen Laufzeiten und Sonderkündigungsrechten? Worauf Sie bei der Wahl des Tarifs und der Preisgestaltung achten müssen, diskutiert Britta Fecke mit Experten und Expertinnen.
Gäste:
Marion Weitemeier, Finanztest, Versicherungen und Recht
Matthias Bauer, BauenWohnenEnergie, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.
Hörerfragen sind wie immer willkommen
Die Nummer für das Hörertelefon lautet: 00 800 - 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de