Mittwoch, 07. Dezember 2022

Archiv

Strategie gesucht
Wie positioniert sich Deutschland im Konflikt gegen IS?

Der Kampf gegen die islamistische Terrormiliz IS wird immer mehr zu einer internationalen Angelegenheit: Die USA und verbündete Staaten fliegen Luftangriffe gegen Stellungen der Organisation nicht nur im Nordirak, sondern auch in Syrien. Welche Entwicklung nimmt dieser Konflikt?

Moderation: Silvia Engels | 29.09.2014

    Ein Transportflugzeug vom Typ Douglas KC 10 der niederländischen Luftwaffe wird am 24.09.2014 mit Waffen auf dem Flughafen Leipzig/Halle in Schkeuditz (Sachsen) beladen.
    Mit dieser ersten Maschine mit Panzerfäusten, Gewehren und Munition beginnen die deutschen Waffenlieferungen für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)
    Wie reagieren die Anrainerstaaten? Was tun angesichts des Flüchtlingsleids? Und welche Gefahren drohen hierzulande? Diese Fragen stellen wir in unserer Sendung.
    Unsere Gäste:
    • André Bank, GIGA-Institut für Nahost-Studien in Hamburg

    • Stefan Liebich, MdB, Die Linke, außenpolitischer Sprecher
    • Hans-Peter Uhl, MdB, CSU, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss
    Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail: Telefon 00800 - 4464 4464(europaweit kostenfrei), E-Mail-Adresse: kontrovers@deutschlandfunk.de