Archiv

Strategien für eine artgerechte TierhaltungWelche Zukunft hat der Zoo?

Ob Zoos heute noch zeitgemäß sind, darüber gehen die Meinungen oft weit auseinander: "Gefangene Tiere hinter Gittern" – so sehen die Gegner die Zoologischen Gärten und fordern deren Schließung. Die Befürworter hingegen sagen, Zoos seien wichtig - nicht nur zur Freude und Bildung des Publikums.

Eine Sendung von Eva-Maria Götz und Jürgen Wiebicke (Moderation) | 25.09.2019

Zwei Delfine im Duisburger Zoo
Tiere im Zoo - heute noch zeitgemäß? (dpa picture alliance / Roland Weihrauch)
Im Zoo Frankfurt, einem der ältesten Tiergärten Deutschlands, denkt man intensiv über Strategien für die Zukunft nach. Eine möglichst artgerechte Haltung, Pflege des Genpools von seltenen Tieren, aber auch Bestandsschutz für Wildtiere in ihren Herkunftsländern sind dabei wichtige Stichworte.
Wie können, wie werden Zoos in Zukunft aussehen? Und wofür brauchen wir sie überhaupt noch?
Gesprächsgäste:
  • Miguel Casares, Zoodirektor, Frankfurt
  • Dr. Dag Encke, Vizepräsident des Verbands der Zoologischen Gärten und Direktor des Tiergartens Nürnberg
  • Prof. Dr. Lisa Schulte, Professorin für Zootierbiologie, Goethe-Universität Frankfurt
  • Prof. Dr. Peter Kunzmann, Professor für Ethik in der Tiermedizin, Tierärztliche Hochschule Hannover
  • Dr. Johannes Köhler, Kurator, Zoo Frankfurt
  • Dr. Christina Geiger, Tierärztin, Zoo Frankfurt
Wie ist Ihre Meinung? Rufen Sie an unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 4464 4464 oder schicken Sie uns eine Mail an laenderzeit@deutschlandfunk.de