Mittwoch, 29. Juni 2022

Archiv


Thema: Wundheilung

Millionen Menschen leiden bei uns in Deutschland unter chronischen Wunden wie Druckgeschwüren oder offenen Beinen, sie haben ständig nässende, eitrig-entzündete oder blutende Stellen, die nicht heilen wollen oder die sich ständig neu infizieren.

Moderation: Judith Grümmer | 29.11.2005

Bei richtiger medizinischer Behandlung und Pflege könnten diese Wunden ausheilen. Amputationen, oftmals der letzte Ausweg wenn beispielsweise infolge von Diabetes oder Durchblutungsstörungen Teile eines Fußes nicht heilen, könnten bei guter medizinischer Wundbehandlung und Pflege sogar oftmals vermieden werden. Doch viel zu selten werden chronische Wunden rechtzeitig und richtig fachgerecht versorgt.

Studiogäste

Prof. Dr. med. Gernold Wozniak, Leiter der Klinik für Gefäßchirurgie am Knappschaftskrankenhaus Bottrop und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V.

Wilhelm Kail, Krankenpfleger und zertifizierter Wundtherapeut aus Cadolzburg

Links und Adressen

Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V.

Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V.
c/o Brigitte Nink-Grebe
Glaubrechtstraße 7, 35392 Giessen
Telefon (0641) 6868518
Telefax (0641) 6868517
e-Mail dgfw@dgfw.de

WundKompetenzZentrum

Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe