Dienstag, 23. April 2024

Kleiner Fortschritt
Hologramme zum Anfassen aus Japan

2015 berichtete ein japanisches Team, es sei ihm gelungen, 3D-Hologramme zu erzeugen, die in der Luft schweben und beim Berühren ein haptisches Feedback geben. Michael Stang hat nachgefragt, was aus diesem Projekt geworden ist.

Stang, Michael | 05. März 2024, 16:49 Uhr
Eine Frau steht in einem Raum in dem farbige Streifen zu schweben scheinen. Sie versucht diese zu berühren.
Touch-Hologramme wurden 2015 in Japan entwickelt. Bislang habe man nur das Bild vergrößern können, sagt Forscher Yogi Ochiachi. (Symbolbild) (IMAGO / Zoonar II / Kasper Ravlo)