Mittwoch, 24. April 2024

UEFA
Top-Funktionär verlässt Verband aus Protest

Der Fußball-Chef der UEFA, Zvonimir Boban, verlässt den Verband.

25.01.2024
    UEFA-Präsident Ceferin
    UEFA-Präsident Ceferin. (imago/Laurie Dieffembacq)
    Hintergrund ist das Vorhaben von UEFA-Präsident Aleksander Ceferin, die Statuten des Verbandes so zu ändern, dass er länger im Amt bleiben kann.
    In einem Offenen Brief erklärt Boban dazu, obwohl er seine "tiefe Besorgnis und totale Ablehnung" des Vorschlags zum Ausdruck gebracht habe, sehe Ceferin kein rechtliches oder moralisch-ethisches Problem. Daher habe er keine andere Wahl, als die UEFA zu verlassen. Die UEFA teilte mit, dass die Trennung im "gegenseitigen Einvernehmen" erfolgt sei.
    Ceferin war 2016 zum UEFA-Präsidenten gewählt worden, 2019 und 2023 war er im Amt bestätigt worden. 2017 hatte die UEFA die Begrenzung auf drei Amtszeiten festgelegt. Ceferin will nun durch eine Statutenänderung erreichen, dass seine erste Amtszeit nicht zählt. Dies soll die UEFA Anfang Februar in Paris beschließen.
    Diese Nachricht wurde am 25.01.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.