Montag, 17.12.2018
 
Seit 02:07 Uhr Kulturfragen
StartseiteLänderzeitDer Kampf der Städte um saubere Luft25.10.2017

Überschrittene GrenzwerteDer Kampf der Städte um saubere Luft

Feinstaub-Alarm in Stuttgart, drohende Fahrverbote in Städten wie München oder Hamburg: Die Belastung der Luft durch Feinstaub und Stickoxide beschäftigt nicht nur die Politik sondern auch die Gerichte. Was aber können die Städte tun, um ihren Bürgern saubere Luft zu ermöglichen?

Eine Sendung von Renate Rutta und Michael Roehl (Moderation)

Messung von Stickoxid-Werten in Hamburg
Diagramme, die die Schadstoffbelastung in der Luft anzeigen.
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Was also  können die Städte  tun, um ihren Bürgern saubere Luft zu ermöglichen? Welche Mittel haben sie, wenn Grenzwerte überschritten werden und Fahrverbote drohen? Und wo stoßen die Städte an ihre Grenzen?

Überschrittene Grenzwerte – Der Kampf der Städte um saubere Luft, das Thema der heutigen Länderzeit.

Gesprächsgäste:

  • Andreas von der Heydt, Leiter Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel
  • Dr. Alexandra Schneider, Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt
  • Barbara Weinthal, Fachbereichsleiterin Umwelt im Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt der Stadt Mönchengladbach
  • Marion Wichmann-Fiebig , Abteilungsleiterin Luft beim Umweltbundesamt

Und auch Ihre Diskussionsbeiträge und Vorschläge sind gefragt.
Rufen Sie kostenfrei an unter Tel. 00 800 4464 4464 oder schreiben eine Mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk