Samstag, 25. Juni 2022

Archiv

Vorspiel - Deutscher Musikwettbewerb 2019 in Nürnberg
Fördern und Fordern

Förderung und Qualifizierung der Besten - das ist Anliegen des Deutschen Musikwettbewerbs. Jedes Jahr präsentieren sich dort an die dreihundert junge hochbegabte Musikerinnen und Musiker in wechselnden Kategorien. Dieses Mal war die Musikhochschule in Nürnberg der Austragungsort.

Am Mikrofon: Julia Kaiser | 22.04.2019

Die Stipendiaten und Stipendiatinnen des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 stehen nebeneinander aufgereiht.
Die Stipendiaten des DMW 2019 (Uwe Niklas)
Der Deutsche Musikwettbewerb 2019 war in diesem Jahr in 13 Solo- und Kammermusikkategorien ausgeschrieben – darunter Trompete, Tuba, Gitarre und Ensemble für Alte Musik. Zehn Solisten, zwei Duos und vier Ensembles errrangen Stipendien - drei von diesen wurden zu Preisträgern gekürt. Autorin Julia Kaiser erlebte die letzten Wettbewerbstage vor Ort und besucht die Proben fürs Kammerkonzert.
Für die Ausgezeichneten beginnt nun ein nachhaltiges mehrjähriges Förderprogramm. Die Besten, so Projektleiterin Irene Schwalb vom Deutschen Musikrat, bekommen eigens geförderte Konzerte, Workshops und gewinnen sehr viel Erfahrung.
Die Sendung zeigt Ausschnitte aus dem Kammerkonzert mit Stipendiaten vom 8. März 2019 in der Hochschule für Musik Nürnberg.