Freitag, 01. März 2024

Utopie und Apokalypse
Philosoph: Warum sich das 1,5 Grad-Ziel wohl nicht verwirklichen lässt

Aus Sicht des Philosophen Hans-Martin Schönherr-Mann haben Untergangsszenarien etwa über eine drohende Klimakatastrophe nichts in der politischen Debatte zu suchen. Stattdessen sollte die Politik auf realistische Argumente setzen.

Florin, Christiane | 07. Januar 2024, 17:05 Uhr
Sturmtief Zoltan fegt über Hamburg hinweg, Bäume fallen auf mehrere Fahrzeuge an zwei Einsatzstellen. Zwei Feuerwehrleuten versuchen, die Fahrzeuge freizulegen.
Es sei Unsinn, über das Ende der Welt zu reden, meint Philosoph Schönherr-Mann. Im Bild: Sturmtief Zoltan hinterlässt viele Schäden. (picture alliance)