Samstag, 13. August 2022

Bachmann-Preis an Ana Marwan
"Verstörend und feministisch"

Brutal in der Sache, feinfühlig in der Sprache – „Die Wechselkröte“ der slowenioschen Autorin Ana Marwan hat Dlf-Literaturredakteur Jan Drees begeistert. Wie ein roter Faden zogen sich die Krisen der Jetzt-Zeit durch den Wettbewerb – verhandelt wurden Identitäten, Exilerfahrungen, Umwelt – und Klimakatastrophe. Es gab aber auch „Proustsche Momente“.

Drees, Jan | 26. Juni 2022, 17:30 Uhr

Ana Marwan bei der Lesung ihres Textes "Wechselkröte" in Klagenfurt. Im Hintergrund sind unscharf Bäume zu erkennen, sie liest im Garten an einem Pult.
So sehen Siegerinnen aus: Ana Marwan bei der Lesung ihres Textes "Wechselkröte" in Klagenfurt. (ORF/Johannes Puch)