Mittwoch, 06. Juli 2022

Rechtsstreit in Bayern
Familienrichterin verhindert Corona-Impfung eines Kindes

Weil sich Eltern nicht auf die Impfung ihres Kindes einigen konnten, landete der Streit vor Gericht. Doch der Empfehlung der Kinderärztin für eine Impfung hielt die Richterin entgegen, Kinder seien "mit der natürlichen Immunität besser geschützt". Die Mutter ist empört. Sie will vor das Oberlandesgericht Bayern ziehen.

Krone, Tobias | 03. Februar 2022, 14:18 Uhr

Das Bild zeigt, wie ein dunkelhaariges Mädchen im hellen T-Shirt eine Spritze in den Oberarm bekommt.
Am größten Schweriner Gymnasium nahmen nur 17 Schüler das Angebot an, sich in der Schule impfen zu lassen. (imago images / NurPhoto / Ying Tang)