Mittwoch, 24. April 2024

Archiv


Wer darf die Atomkraft ersetzen?

Woher kommt der elektrische Strom der Zukunft? Die erneuerbaren Energien sollen langfristig die Lücke füllen, doch ihr Ausbau soll nicht beschleunigt werden, es bleibt beim Ziel eines Anteils von 35 Prozent bis zum Jahr 2020.

Von Andreas Baum | 01.06.2011
    Die Hersteller von Windrädern und Solaranlagen sind derzeit trotz des Ausstiegsbeschlusses schlecht auf die Bundesregierung zu sprechen und hinter den Kulissen hat längst die Auseinandersetzung darüber begonnen, welche erneuerbaren Energien welche Marktanteile erobern können. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz soll an die neuen Verhältnisse angepasst werden.