Sonntag, 27. November 2022

Zankapfel Gendersprache
Viele fühlen sich überrannt

Was gendergerechte Sprache betrifft, sind wir gerade mitten in einem großen sprachlichen Experiment. Ausgang offen. DLF-Hörer Volker Novak stößt sich an der Menge und der Beliebigkeit, in der gegendert wird. Für ihn wird damit die Bedeutung der Sprechenden über den Inhalt des Gesprochenen gestellt. Wie und wieviel sollten wir gendern? Darüber diskutiert unser Hörer mit der Trainerin für geschlechtersensible Sprache Katja Vossenberg, Michael Neugebauer von der electronic media school Berlin und Stephan Beuting aus der Dlf-Medienredaktion.

Beuting, Stephan; Novak, Volker; Vossenberg, Katja; Neugebauer, Michael | 29. April 2022, 11:06 Uhr

Eine Gliederpuppe zwischen Piktogrammen von Mann und Frau. Zwei Sprechblasen, die ein Sternchen und die Aufschrift m/w/d beinhalten.
Gendergerechte Sprache - ein großes sprachliches Experiment. (imago images / Christian Ohde)