Archiv

Hamburg
Zeugen Jehovas erinnern in Gedenkfeier an Tote des Amoklaufs

In Hamburg haben die Zeugen Jehovas in einer Gedenkfeier an die Todesopfer des Amoklaufs vor zweieinhalb Wochen erinnert.

25.03.2023
    Einsatzfahrzeuge sowie ein Sichtschutz stehen vor einem Gebäude.
    Die Polizei im Einsatz nach den tödlichen Schüssen in Hamburg am 9. März. (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)
    Nach Angaben der Glaubensgemeinschaft versammelten sich rund 4.000 Menschen in einer Sporthalle der Hansestadt. Eingeladen zu der Veranstaltung war auch Hamburgs Erster Bürgermeister Tschentscher.
    Ein ehemaliges Mitglied der Zeugen Jehovas hatte während einer Versammlung der Glaubensgemeinschaft sieben Menschen erschossen und sich selbst getötet. Bereits am vergangenen Wochenende hatten die christlichen Kirchen der Todesopfer gedacht. Daran nahmen die Zeugen Jehovas nicht teil.
    Diese Nachricht wurde am 25.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.