• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 04:05 Uhr Die neue Platte XL

Three Chord SocietyEinfach mal lossegeln

Ein Segelschiff kreuzt zwischen den Felsinseln vor der Altstadt von Saint-Malo, aufgenommen am 04.09.2013. Foto: Thomas Muncke ( picture alliance / Thomas Muncke)

Die Hamburger Band Three Chord Society kann mehr als nur drei Akkorde spielen: frischen, melodiösen, energetischen Punkrock, der auch mal mit anderen Stilen kokettiert. Sänger Ben Braun und Gitarrist Manuel Endtricht erzählen, wie nach längerer krankheitsbedingter Auszeit das neue Album "Anchors aweigh" entstanden ist.


Debbie Harry bei einem Auftritt 2014 (AFPDON EMMERT / AFP)

Debbie HarryDas Atomic Girl wird 70

Debbie Harry und ihre Band Blondie haben in den letzten 40 Jahren Popgeschichte geschrieben - auch und vor allem dank der Präsenz von Frontfrau Harry. Ihr Sex-Appeal machte sie zum Darling der New Yorker Musikszene und zum Protegé der Kunstwelt um Andy Warhol. Heute wird sie 70 Jahre alt.


Hände an einem Gamepad (picture alliance / dpa  / Swen Pförtner)

Ausstellung "Film und Games: Ein Wechselspiel"Zwei Medienformen nähern sich an

In den vergangenen Jahren wurden Computerspiele in ihrer Aufmachung immer filmischer. Zeit also für eine vergleichende Betrachtung. In der Ausstellung "Film und Games" untersucht das Filmmuseum Frankfurt erstmals die Wechselwirkungen zwischen beiden Medienformen.


Eine grüne Ampel zeigt zwei Händchen haltende Männer. (imago/Elbner Europa)

Ausstellung zur HomosexualitätVon der Ächtung in die Mitte der Gesellschaft

Das Schwule Museum Berlin und das Deutsche Historische Museum zeigen in Kooperation die Ausstellung "Homosexualität_en". Ob Geschichte, Geschlechteridentitäten oder die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Sexualitäten: Die Kuratoren zeigen, dass Homosexuelle in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind.


Ein Davidstern über einer Synagoge (Picture Alliance / dpa / Jan Woitas)

Ezra Furman"Im Judentum ging es oft um Rebellion"

Der 29-jährige Songwriter Ezra Furman aus Chicago hat ein abwechslungsreiches Album des Indie-Gitarrenrocks vorgelegt: "Perpetual Motion People". Mit dem Titel verbindet Furman gleich drei Bedeutungen. Neben der Heimatlosigkeit und der ewigen Bewegung, geht es für ihn auch um das Judentum.


Armin Petras, Intendant des Schauspiels Stuttgart, steht am 18.06.2015 im Schauspiel in Stuttgart vor einem Plakat für das Theaterfestival "TERRORisms / Terrorismen". (picture alliance / dpa - Bernd Weissbrod)

Terrorismus auf der BühneLeben mit der Angst

Wenn der Nachbar zum Terroristen wird oder die eigene Arbeit das Familienidyll bedroht: Das internationale "TERRORisms-Theaterfestival" am Schauspiel Stuttgart versucht mit Stücken aus Serbien, Frankreich oder Israel die Facetten dieser Form der Gewalt zu beleuchten. Das Besondere: Das Festival gibt nicht nur den Opfern eine Stimme.


Weitere Beiträge
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk